LOYALITÄT in jeder Phase Ihrer Arbeit hört sich zunächst “forsch” an, ist aber nachvollziehbar sinnvoll, sobald sie gegenseitig funktioniert.

Führen Sie andere Menschen? Möchten Sie deren Loyalität? Dann –

  • Betreiben Sie Fürsorge. Haben Sie immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter. Gewähren Sie ihnen großzügige Unterstützung bei der Bewältigung beruflicher und auch privater Probleme. Sie geben Ihren Mitarbeitern dadurch zu verstehen, dass ihre Meinung und ihr Wohlbefinden für Sie wichtig sind.
  • Bleiben Sie bei der Wahrheit und mit Ihren Äußerungen immer eindeutig. Wenn Ihre Mitarbeiter Sie dabei ertappen, dass Sie nicht glaubwürdig sind, verlieren Sie schnell deren Vertrauen. Halten Sie Ankündigungen und Versprechungen unbedingt ein.
  • Erkennen Sie Leistungen an. Würdigen Sie den besonderen Einsatz von Mitarbeitern und spenden Sie direktes Lob.
  • Geben Sie Verantwortung ab. Sie beweisen damit, dass Sie Ihren Mitarbeitern etwas zutrauen und Ihnen daran gelegen ist, dass diese beruflich und persönlich weiter kommen.
  • Bremsen Sie Ihren Kontrollzwang. Mitarbeiter, die in starre Vorgaben gepresst werden und sich kontrolliert fühlen, entwickeln kein Vertrauen. Sie sehen in übertriebenen Kontrollmaßnahmen ein Misstrauen in ihre eigenen Fähigkeiten.
  • Bleiben Sie fair. Teams gegenseitig auszuspielen, verringert höhere Leistungsbereitschaft.

Loyalität in jeder Phase Ihrer Arbeit

bedeutet aber andererseits auch:

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter nicht im Stich. Sie übernehmen die volle Verantwortung für Ihre Abteilung. Halten Sie auch bei schlechten Ergebnissen zu Ihren Mitarbeitern. Regeln Sie Unstimmigkeiten mit einzelnen Mitarbeitern immer im 4-Augen-Gespräch und schwärzen Sie niemanden bei den Kollegen oder der Geschäftsführung an.

Loyalität entbindet im Übrigen auch Ihre Mitarbeiter nicht davon, dass sie sich Ihnen gegenüber solidarisch einer Aufgabe stellen. Es befreit sie auch nicht davon, diese Aufgabe entgegen eigener Meinung zunächst vorurteilsfrei zu erledigen. Nur so stellen beide Seiten sicher, dass die Loyalität stets zuerst dem Auftrag und erst in zweiter Linie dem Menschen hinter der Aufgabe dienen sollte. Kein Mensch darf einen anderen zu etwas auffordern dürfen, das er selbst nicht bereit ist, zu tun. So versteht BUEROBAY eine Aufgabenteilung im Sinne einer seriösen Loyalität untereinander.

So verstehen wir Loyalität – sogar mit Wettbewerbern, Lieferanten, befreundeten Unternehmen und Ihnen als unseren Interessenten und Kunden. Schauen Sie sich ruhig auch bei unseren befreundeten und dennoch konkurrierenden Kollegen um:

Loyalität in jeder Phase Ihrer Arbeit
Themenbereich Ausbildung und psychischer Arbeitsschutz